The Busters - Supersonic Eskalator

Autor Super User
Wed 11 Nov 15
/ 5
N/A





 

 

 

 

 

Der ein oder andere hatte vielleicht schon die böse Vermutung, dass es immer stiller um die legendären The Busters wird. Spätestens seit 2013 wurde die Szene eines Besseren belehrt als Richie Alexander Jung (aka Dr. Ring Ding) die Formation als zweiter Frontmann bereicherte. Nach der gleichnamigen Tour erschien im November 2014 auch der 17. Longplayer „Supersonic Eskalatorˮ, der mit 15 Songs ein recht fettes Paket abgibt.

 

Der Münsteraner Richie gibt der Band nochmals eine ganz eigene Note, denn die brummige und kräftige Stimme verleiht dem Sound natürlich auch einen einzigartigen Hörgenuss. Nicht ganz strickt trennt der umtriebige Musiker, Radiomoderator und Produzent seine eher dublastigen Projekten von dem Engagement bei den Busters, dessen langjähriger Stil dennoch respektiert wird. In diesem Sinne erwartet die Bustersfans nun keine stilistische Jahrhundertwende. Es wirkt etwas gemischter z.B. durch „Ca Plane Pour Moiˮ. Gewohnt professionell und poppig schwingt man mehrsprachig von klassischen, bläserbetonten Ska über Swing und Reggaestücken, wobei „Hangin' Out With The Boysˮ deutlich an die klassischen Madness erinnert.

 

Zum Ende des Jahres erwartet die Busters-Fans ein weiteres Geschenk, welches insbesonderes die Vinylfanatiker erfreuen dürfte. Auf schwarzem Gold erscheint „Supersonic Scratchˮ, welche neben zwei Songs der CD weitere sechs unveröffentlichte Kompositionen beinhaltet, die nun doch deutliche Züge des sprachgewaltigen und dancehallerprobten Professor Richie zeigt. Insgesamt zwei geschmeidige Projekte, die Altgewohntes mit Neuem verbindet und die The Busters durch die Neubesetzung letztlich doch in einem etwas neuerem Gewand erscheinen lässt. 

 

DerDUDE

 

 

Leser- und Hörerkommentare:

 

 

 

Füge dein Kommentar hinzu:
Name (*):
Bewertung (*):
0
Avatar:
Captcha:
Kommentare (*):
 

Reviewed using Simple Review