Mellow Mark - Nomade

Autor Super User
Mon 8 Jan 18
/ 5
N/A





 

 

 

 

 

CD-Info:

 

 

Mellow Mark veröffentlicht mit „Nomade“ sein mittlerweile achtes Album und scheint sich im Reggae wieder sehr wohl zu fühlen. Nach einigen musikalischen Ausflügen und dem bewussten Stilmix – sowohl im Tonstudio als auch live – wirkt seine Musik nun wieder etwas geradliniger. Bereits seit dem Vorgänger-Album „Roots & Flügel“ (2015) und der Zusammenarbeit mit der österreichischen Band House of Riddim ist deutlich geworden, dass der Reggae wieder im Vordergrund steht.

 

Der „Nomade“ versteht es nach wie vor, die deutsche Sprache zum Rollen zu bringen, Reime gekonnt zu verschachteln und Wortspiele pointiert einzusetzen. Vielseitigkeit scheint noch immer ein wichtiger Bestandteil seines Schaffens zu sein. Mit House of Riddim hat er dafür die perfekte Wahl getroffen! Die Arrangements überzeugen auf der ganzen Linie und wurden spielerisch auf höchstem Niveau umgesetzt. Für den amtlichen Sound saß Ganjaman an den Reglern, bekannt für hochwertigste und detailverliebte Produktionen!

 

Und natürlich gibt es auch noch einige großartige Gäste, die Mellow Mark auf seiner Reise unterstützen, u.a. Uwe Banton und Jamaram. Der Weg scheint auf jeden Fall der richtige zu sein!

 

Andi Rüttger

 

 

Hörproben:

 

Hörproben der Songs gibt es hier auf der YouTube-Seite von Mellow Mark.

 

Trackliste:

 

1. Anatomy of the mind - Mellow Mark / Thomas D

2. Nomade
3. Easy - Mellow Mark / Anders, Tim
4. Funky reggae - Mellow Mark / Jamaram
5. 1 auf hart
6. Cool cool cool
7. Klick
8. Weisheit - Mellow Mark / Banton, Uwe
9. Divide & rule
10. Himmel & Hülle
11. Wo bist du jetzt - Mellow Mark / Wamtbrug, Mirta J.
12. Bleib wach
13. Gib nie auf

 

Kauftips:

 

Zu kaufen gibt es das Album unter anderem auf der Webseite des Künstlers.

 

Leser- und Hörerkommentare:

 

 

 

Füge dein Kommentar hinzu:
Name (*):
Bewertung (*):
0
Avatar:
Captcha:
Kommentare (*):
 

Reviewed using Simple Review