Pantasonics - Rayos Y Centellas

Autor Super User
Sun 4 Jun 17
/ 5
N/A





 

 

 

 

 

CD-Info:

 

 Eines Tages ging es los, dass sich plötzlich keiner mehr in eine Schublade stecken lassen wollte und die Musikstile zu zungenbrecherischen Deskriptionen wurden, die alles zuließen. Das mag ja auch manchmal ganz spannend und vielfältig sein, aber oft wirkt das eben auch etwas verloren. Was ist eigentlich an musikalischen Schubladen so schlimm?

 

Ok, mit den sechsköpfigen Pantasonics aus Stuttgart kommt genauso eine pluralistische Klangwelt auf uns zu. Balkan, Punk, Reggae, Latin-Ska, Rocksteady, Dub, Swing, Funk und Disco. So, das habt ihr jetzt davon – das „Klangkarussell" steht bereit. Die akustische Bestäubung reicht von lateinamerikanischem Reggae bis hin zum orientalischen Punkrock. Sprachgewaltig geht es von Spanisch über Hebräisch bis hin zum englischen Gesang. Neben den klassischen Instrumenten tauchen auch das prägende Akkordeon, die hämmernde Hammondorgel sowie die scheppernde Trompete auf. Während knapp 70 Minuten kann man sich in den dreizehn Stücken durch das weitreichende, musikalische Facettentum treiben lassen; Durch die multikulturellen Interpretationen aus mehreren Kontinenten und Kulturen. Soundtechnisch handelt es sich bei diesem Studioalbum um eine saubere Sache, woran auch Martin Zobel beteiligt ist.

 

So, nun war die, im Pressetext schon befürchtete, Genre-Polizei da. Und nein, wir haben keinen verhaftet ;-). Wer Spaß an unterschiedlichsten Musikstilen und auch Experimenten besitzt ist hier genau richtig. Von leise-nachdenklich bis schrill-laut ist alles vorhanden oder abgearbeitet. Gegen einen „Genremix" ist grundsätzlich nichts einzuwenden, aber manchmal wünscht man sich auch eine reife, selbstbewusste Positionierung zu ein paar wenigen Stilen.

 

DerDUDE

 

 

Hörproben:

 

 

Trackliste:

 
1 Rayos Y Centellas

2 La Pantera

3 Sound That Loves You

4 Dunkelblau

5 Ha Emek

6 Belly Dance Girl

7 Lovers Rock

8 Lions Den

9 Balkan Sour

10 Me Love You Long Time

11 Henkerstanz

12 Rambler

13 Deep in the Jungle

Kauftips:

 

Erhältlich ist das Album direkt bei der Band oder auch bei Amazon. 

 

Leser- und Hörerkommentare:

 

 

 

Füge dein Kommentar hinzu:
Name (*):
Bewertung (*):
0
Avatar:
Captcha:
Kommentare (*):
 

Reviewed using Simple Review